Kursportal Kreis Nordfriesland. Den richtigen Kurs finden.

Suchen & finden

Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. Englisch, Flensburg,…

Kursportal
Nordfriesland

« Zurück

Abschluss: Fachkraft für Pflegeassistenz, staatlich geprüft

(Berufsfachschule III Sozialwesen (FPA))

Inhalt

Voraussetzung: In die Berufsfachschule Sozialwesen kann aufgenommen werden, wer den Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss, das Abschlusszeugnis der Hauptschule oder ein gleichwertiges Zeugnis besitzt.

Ausbildung:
Der Unterricht erfolgt in Vollzeitform. Während der drei Ausbildungsjahre werden insgesamt 40 Wochen Praxis (Betriebliche Ausbildungsphasen) in den Bereichen Pflege und Versorgung durchgeführt. Dieser praktische Ausbildungsteil findet während der Schulzeit aber auch in den Ferien in Großküchen, Pflegeeinrichtungen usw. statt.
Die Berufsfachschule Sozialwesen schließt nach drei Jahren mit einer schriftlichen Prüfung in den Fächern Sozialpflege, Hauswirtschaft sowie Deutsch und einer praktischen Prüfung in den Fächern Sozialpflege und Hauswirtschaft ab.
Der Berufsabschluss berechtigt zur Arbeit als staatlich geprüfte Fachkraft in allen Pflegeeinrichtungen. Gleichzeitig bietet diese Ausbildung eine gute Grundlage für eine sich anschließende Ausbildung zum Altenpfleger/Altenpflegerin bzw. Krankenpfleger/Krankenpflegerin.

Kosten:

  • Der Besuch der Berufsfachschule ist schulgeldfrei.
  • Für Besichtigungen, Klassenfahrten und besondere Aufwendungen in einzelnen Unterrichtsfächern wie z.B. Fachpraxis, Nahrungszubereitung und Textilarbeit entstehen Kosten, die vom Schüler oder von der Schülerin übernommen werden müssen.
  • Beihilfe nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)
Abschluss
Fachkraft - Pflegeassistenz (staatlich geprüft, Berufsfachschule, PrüfO Landesrecht) i
Förderungsart
BAföG (Schüler) i
^